Lilly Among Clouds

article-author
Maik

2017 hat sie ihr Debütalbum „Aerial Perspective“ veröffentlicht und schon in diesem Jahr könnte sie „Unser Lied für Israel“ präsentieren – Lilly Among Clouds.

Am 18. Mai findet das Finale des Eurovision Song Contests 2019 in Tel Aviv statt. Das musikalische Spektakel findet unter dem Motto „Dare To Dream“ statt. Man soll es also wagen, zu träumen. Auch für Lilly Among Clouds wäre es ein absoluter Traum beim ESC in Israel den Song für Deutschland zu singen. Doch um auf der ganz großen Bühne vor einem Millionen Publikum zu singen, muss sie sich erstmal beim Vorentscheid in Deutschland beweisen. Klar, beweisen muss sie eigentlich niemandem mehr etwas. Dass sie mit ihrer wundervollen Stimme und toll komponierten Liedern punktet, steht außer Frage. Doch wenn am 22. Februar in Berlin der Vorentscheid ausgetragen wird, misst sie sich mit sechs anderen Mitstreitern – und alle wollen nach Israel.

Vielleicht wird es am Ende wieder eine große Überraschung oder wie Lilly Among Clouds sagen würde „Surprise“. Das zumindest ist der Titel ihres Songs, mit dem sie sich durchsetzen will. Für Lilly heißt es: Volle Konzentration auf den Song. Sie braucht keine wilden Tänzer auf der Bühne, die den Auftritt aufpeppen. Einfach hinhören und genießen, wenn man das so zusammenfassen darf, ist das Anliegen von Lilly Among Clouds. In ein paar Minuten das Publikum mit einem komplett neuen Lied überzeugen, das ist Kunst. Und wer Kunst mag, kann sich beeindrucken lassen. Neben den Eurovisions- und Experten-Jurys bestimmen in der Live-Sendung des Vorentscheids auch die Fernsehzuschauerinnen und -zuschauer, wer Deutschland mit welchem Song beim ESC in Israel vertritt. Das Erste und ONE zeigen die Show am Freitag, den 22. Februar um 20:15 Uhr live.

Vorab hat Lilly mit uns gesprochen und einiges interessantes verraten. Wussten Sie zum Beispiel, dass sie fast nicht beim Vorentscheid dabei gewesen wäre? Grund ist eine Spam-Mail. Wie aufgeregt sie ist, was man von ihrem Song und ihrem Auftritt erwarten darf und wie sie ihre Chancen beim ESC-Vorentscheid sieht, verrät sie im Interview.