• August 31, 2018
  • LIVE

Kieler Tatort

article-author
Torsten Stender

Ruhe, bitte. Ton läuft. Kamera läuft. Aufnahme: Die Erste!

Wo ist Niendorf-Stecknitz? Lisa und ich leben zwar schon ein paar Jahre in Schleswig Holstein, aber von der Metropole „Niendorf-Stecknitz“ hatten wir noch nie gehört!
Schnell mal ins Navi getickert – und los geht’s Richtung Mölln. Das neue Ermittlerteam beim Kieler NDR-„Tatort“ stand unter anderem in Niendorf-Stecknitz vor der Kamera! Wir waren dabei und haben für Euch auch Axel Milberg getroffen! Im „neuen“ – mittlerweile 32. Kieler Tatort, spielt zum ersten Mal auch Almila Bagriacik als Kommissarin Mila Sahin an der Seite von Axel Milberg mit.

Thomas Loibl, Karoline Schuch, Almila Bargriacik und Axel Milberg beim Kieler Tatort Dreh

Ruhe, bitte. Ton läuft. Kamera läuft. Aufnahme: Die Zweite!

Am Ortseingang von „Niendorf- Stecknitz“ begrüßen uns freundliche Kühe. Und drei Straßen weiter stehen wir auch schon vor dem „Haus der Geister“. Weit und breit keine Menschen. Ein verlassener Drehort.

Torsten Stender am Set des Kieler Tatorts in Niendorf

Und plötzlich erklingt eine Stimme aus dem OFF! Ein Mitarbeiter der Requisite verkündet: „Der Außendreh verschiebt sich um 3 Stunden. Die Pressekonferenz beginnt um 15 Uhr“.

Ruhe, bitte. Ton läuft. Kamera läuft. Aufnahme: Die Dritte!

So ist das beim Film. Warten, warten, warten! „Also erstmal Kaffeetrinken“ Und wieder Warten, warten, warten!

Ruhe, bitte. Ton läuft. Kamera läuft. Aufnahme: Die Vierte!

Und dann ist es soweit. Die Pressekonferenz startet pünktlich um 15 Uhr.

Ruhe, bitte. Ton läuft. Kamera läuft. Aufnahme: Die Fünfte!

Worum geht es im „Tatort: Borowski und das Haus der Geister“?
Der neue Fall konfrontiert Kommissar Borowski (Axel Milberg) mit seiner Vergangenheit. Eigentlich will er nur eines seiner Patenkinder besuchen. Doch vor Ort wird er schnell daran erinnert, warum er vor Jahren jeden Kontakt zu der Familie abgebrochen hatte:
Damals verschwand Heike, eine Freundin von Borowskis Ex-Frau Gabrielle – und Mutter der beiden Schwestern Sinja und Grete.
Borowski verdächtigte damals Heikes Mann Frank des Mordes und betrachtete die Einstellung des Verfahrens als Fehler. Die alten Konflikte brechen schnell wieder auf.
Auf Wunsch von Franks neuer Lebenspartnerin Anna übernachtet Borowski in deren Villa und wird Zeuge unheimlicher Dinge: Offenbar geht der Geist von Heike um und bedroht Anna. Borowski glaubt nicht an Gespenster und will die Ermittlungen wieder aufnehmen.
Im Präsidium hat derweil seine neue Kollegin, Kommissarin Mila Sahin, ihr Büro bezogen. Sie ist auf eigenen Wunsch von Berlin an die Fördestadt gewechselt. Da Borowski als befangen gilt, übernimmt sie schließlich den Fall. Doch ihr Partner beginnt ein Psychoduell mit seinem alten Freund Frank…

Ruhe, bitte. Ton läuft. Kamera läuft. Aufnahme: Die Sechste!

Ein toller Tag geht zu Ende und wir sind schon sehr gespannt auf den neuen Kieler NDR-„Tatort“ – „Borowski und das Haus der Geister“.
Sendetermin Sonntag, den 02.09.18 um 20:15 Uhr in der ARD